Die Geschiebeprothese

Sie haben Fragen zum Thema Geschiebeprothese? Nachfolgend erfahren Sie was eine Geschiebeprothese ist und welche Vorteile bzw. Nachteile sie hat.
Bei der Geschiebeprothese handelt es sich um einen hochwertigen herausnehmbaren Zahnersatz. Zur Anwendung kommt diese Prothesenart bei einseitigen oder beidseitigen Freiendlücken, d.h. wenn ab dem Eckzahn bzw. den Praemolaren, keine weiteren Zähne mehr vorhanden sind. Sie ist damit eine Teilprothese, die durch spezielle Präzisionsteile am "Restgebiss" befestigt wird.  Nach Möglichkeit sollten  mindestens zwei Zähne, in der Regel Eckzahn und erster Praemolar, durch Kronen die miteinander verblockt sind, versorgt werden.  An der Rückseite der letzten  Krone befindet sich ein Einschubelement, in welches sich passgenau ein Gegenstück, welches in die  Prothese eingearbeitet ist, einschieben lässt. Halt entsteht durch das Prinzip der Haftreibung (Friktion), wobei ein Einschubelement auf den Schubverteiler "Gepresst" wird.Durch häufiges Herausnehmen, kann eine Nachspannung der Halteelemente oder ein Austausch von Kunststoffverschleißteilen notwendig werden.

Voteile: sehr gute Ästhetik, sehr guter Halt, Aktiverbarkeit duch austauschbare oder spannbare Hülsen.
Nachteile: muß ein Zahn im Kronenblock gezogen werden - Neuversorgung notwendig, keine Versorgung nach Kassenrichtlinie,daher teuer.

Geschiebeprothese            Geschiebeprothese



 

 
Copyright © 1999-2018 by Zahnarztpraxis Singer. All rights reserved.