Bonusstempel

bleaching

Wer hat sie nicht, die Angst vor der "Nadel"? Für viele Patienten ist die zahnärztliche Behandlung eine äußerst unangenehme Erfahrung. >>
In der abgebildeten Grafik ist zu sehen, wann ungefähr welche Milchzähne bei Kindern in die Mundhöhle durchbrechen. Die angegebenen Zeiten sind Richtwerte und können bei jedem Kind unterschiedlich sein. Bei Fragen können sie sich gerne an uns wenden. >>
Wie pflege ich meine Zähne am Besten? Hier erfahren Sie alles rund um das Thema optimale Mundhygiene. Für individuelle Fragen stehen wir Ihnen gern jederzeit zur Verfügung. >>
 

Individualität entscheidet !


Individualität entscheidet !

Viele Faktoren spielen bei der Auswahl des richtigen Füllungsmaterials eine Rolle. Hierzu zählen unter anderem:

Größe des Defektes,
ästhetischer Anspruch,
Anforderung an eine möglichst lange Haltbarkeit,
individuelle Gebißsituation, 
gesundheitliche Gesamtsituation, 
Allergieneigung
und natürlich manchmal auch der Geldbeutel.

Beispielbild: Keramikinlays eine ästhetisch hervorragende Lösung
weitere Informationen und Bilder z.B. bei Wikipedia 
http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCllungstherapie



Beispiele:   

 

 

Versorgung eines kariösen Zahnes mit einer Composite- ( Kunsstofffüllung )

 

Versorgung eines wurzelbehandelten Zahnes mit einem glasfaserarmierten Compositeaufbau als Vorbereitung für eine spätere Überkronung, die davor stehenden kariösen Zähne wurden in einer späteren Sitzung versorgt !

 
   
Versorgung mittels Keramikinlays

 

Amalgamfüllungen

 

Goldinlay auf einem Modell, ein anderes eingesetzt

   

     

 

Ablauf Cerecinlay: 1.optischer Abdruck 2. Fräsen mit dem Cerec Gerät 3. Inlay zur Ansicht 4. Vorbereitung des Zahnes 
5. Einsetzen 6. Ausarbeiten 7. Fertigstellung im Mund

Die vorliegenden Bilder stellen eine kleine Hilfe dar, die verschiedenen Füllungsmaterialien im Einsatz zu erleben. Leider ist es uns nicht gestattet, Bilder unserer Behandlungen als Vorher / Nachher Aufnahmen zu präsentieren also sind dies nur Beispielbilder verschiedener Materialalternativen.



 
Copyright © 1999-2017 by Zahnarztpraxis Singer. All rights reserved.